Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • Modulnoten "Projekt Verkehr" aus dem SoSe 2019
    Noten des Projektes Raumplanung und Verkehr (SoSe 2019) hängen aus [mehr]
  • Sprechstundenausfall
    Die Sprechstunde zwischen dem 30.10.2019 und 16.11.2019 muss für folgende Mitarbeiter leider... [mehr]
  • Modulnoten "Verkehrssicherheit"
    Die Noten für das Modul "Verkehrssicherheit" hängen ab sofort am Lehrgebiet aus. Einsicht ist am... [mehr]
zum Archiv ->

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gerlach

Telefon + 49 (0)202 / 439 - 4088
Fax + 49 (0)202 / 439 - 4388
E-Mail: jgerlach{at}uni-wuppertal.de
Sprechstunde: nach Absprache
Raum: HD 32a

Das Landgericht Duisburg hat Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gerlach als Sachverständigen im Hauptverfahren zu den tragischen Ereignissen anlässlich der Loveparade 2010 in Duisburg bestellt. Herr Prof. Gerlach ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Daher bitten wir von einer Kontaktaufnahme zu allen Fragen rund um die Loveparade abzusehen und verweisen auf das Landgericht sowie die Staatsanwaltschaft Duisburg.

Vita Kurzfassung
Vita Langfassung


Fachliche Schwerpunkte

  • Gestaltung und Bemessung von Verkehrsanlagen

  • Verkehrssicherheit

  • Sicherheit bei (Groß-)Veranstaltungen

  • fließender und ruhender Verkehr

  • Rad- und Fußverkehr

  • Barrierefreiheit

  • Mobilität und Sicherheit von Kindern und älteren Menschen

  • Shared Space und Begegnungszonen

  • Netzgestaltung und Netzkategorisierung

  • Umweltverträglichkeit

 Tätigkeiten

  • Forschung zu Themen der Verkehrsplanung, Verkehrssicherheit und Veranstaltungssicherheit

  • Lehre an der Bergischen Universität Wuppertal

  • Ausbildung und Zertifizierung zum Sicherheitsaudit von Straßen und zertifizierter Sicherheitsauditor für Landstraßen, Ortsdurchfahrten, Hauptverkehrsstraßen und Erschließungsstraßen

  • Schriftleitung der ZVS (Zeitschrift für Verkehrssicherheit)

  • Gremienleitung in der FGSV (Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen)

    • Leitung des Lenkungsausschusses der Arbeitsgruppe 1 "Verkehrsplanung"

    • Initiator und Mitglied des Arbeitsausschusses 1.2.9 "Hinweise zur verkehrlichen Erschließung von (Groß-)Veranstaltungen"

    • Mitglied des Arbeitsausschusses 1.3 "Netzgestaltung"

    • Mitglied der Kommission 3 "Bemessung von Straßenverkehrsanlagen (HBS)"

    • Mitglied des Arbeitsausschusses 2.3 "Stadtstraßen“

    • Mitglied des Arbeitsausschusses 2.6 "Ruhender Verkehr"

    • Mitglied des Arbeitsausschusses 2.7 "Sicherheitsaudit von Straßen"

  • Geschäftsführung der Bezirksvereinigung Berg und Mark der DVWG, Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

  • Aktive Mitarbeit in der PIARC World Road Association

    • Member of the Technical Committee C2 "Design and Operation of Safer Road Infrastructure"

  • Aktive Mitarbeit bei EU Projekten

    • Member of the Management Committee of the COST action 358 "Pedestrian Quality Needs"

    • Team Leader "Road Safety Audits and Inspections" of the Twinning Project "Enhancing Road Safety in Egypt"

  • Gutachterliche Stellungnahmen mit im öffentlichen Interesse liegenden wissenschaftlichen Tätigkeiten in der Forschung zu Fragen der Mobilitätsentwicklung, Verkehrsplanung, Verkehrssicherheit und Veranstaltungssicherheit

  • Tätigkeiten als „Beratender Ingenieur“ in der Liste der im Bauwesen tätigen Beratenden Ingenieure und Ingenieurinnen der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen

  • Mitgliedschaft im wissenschaftlichen Beirat des „Zukunftsnetz Mobilität NRW“

  • Mitgliedschaft im wissenschaftlichen Beirat der Fachzeitschrift „Straßenverkehrstechnik“

  • Moderation des jährlich stattfindenden Symposiums "Sicherheit von Straßen“ (Veranstalter: FGSV, Bundesanstalt für Straßenwesen, Deutscher Verkehrssicherheitsrat, Universitäten Weimar und Wuppertal)

  • Vorträge auf zahlreichen Kongressen und Vortragsveranstaltungen

  • Initiierung und Leitung des Deutschen Fußverkehrskongresses

  • Wissenschaftliche Beratung der IGS Ingenieurgesellschaft Stolz mbH, Neuss

 Auszeichnungen

  • 1991      Preisträger der VDA-Ideenkonkurrenz "Die Stadt von Morgen - Planen für den Menschen“ mit dem Thema "Parken in Stadtgebieten“

  • 2000      Auszeichnung mit der Max-Erich-Feuchtinger/Bruno-Wehner-Denkmünze für hervorragende wissenschaftlich-theoretische sowie praktische Arbeiten auf dem Gebiet der Planung, des Entwurfs und des Betriebs von Stadt- und Landstraßen

  • 2004      Ehrennadel des Jungen Forums der DVWG, Deutsche Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft

  • 2006      Lehrpreis der Bergischen Universität Wuppertal

  • 2010      Ehrennadel der FGSV, Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen