Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Sprechstundenausfall
    03.06.2020 Anne Koppers [mehr]
  • Termin für die Nachhol-Klausur „Bauplanungsrecht und Verkehrsrecht“
    04.06.2020 um 15:30 Uhr [mehr]
  • Termin für die Nachholklausur "Grundlagen der Verkehrsplanung und -systeme“
    15.06.2020 um 15:30 Uhr [mehr]
  • Änderung des Einsichtstermins für das Projektseminar Individualverkehr
    Die Einsicht ist am 20.05.2020 zwischen 09:00 und 10:00 Uhr via Zoom Konferenz möglich. Der... [mehr]
  • Noten für das Projekt Individualverkehr WiSe 2019/20
    Sie finden die Noten für das Projekt "Individualverkehr" in folgendem Link: BVWING 5.2.4 Projekt... [mehr]
zum Archiv ->

VSVI-Seminar " Gestaltung und Planung von Stadtstraßen und Ortsdurchfahrten"

Die Vorträge und Kurzfassungen vom VSVI-Semniar "Gestaltung und Planung von Stadtstraßen und Ortsdurchfahrten" vom 27.09.2019 finden Sie hier zum Download.

 

PROGRAMM UND REFERENTEN

Aktuelle und offene Punkte im Rahmen der Fortschreibung der RASt Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen - Welche Vorgaben werden sich wahrscheinlich ändern?

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Steinbrecher, Siegen

 

Aktuelle und offene Punkte im Rahmen der Fortschreibung der EAR Empfehlungen für Anlagen des ruhenden Verkehrs - Führen breitere, gemeinsam genutzte und elektrobetriebene Fahrzeuge zu veränderten Regeln beim Parken?

Prof. Dr.-Ing. Petra Schäfer, Frankfurt

 

Aktuelle und offene Punkte im Rahmen der Fortschreibung der ERA Empfehlungen für Radverkehrsanlagen - Bekommen Radfahrende bei Planungen künftig Vorfahrt und mehr Platz?

Dipl.-Ing. Jörg Ortlepp, Berlin

 

Aktuelle und offene Punkte im Rahmen der Fortschreibung der EFA Empfehlungen für Fußverkehrsanlagen - Wo sind künftig welche Überquerungshilfen und Fußgängerüberwege einzuplanen?

Dipl.-Ing. Andreas Schmitz, Kassel

 

Aktuelle und offene Punkte im Rahmen der künftigen EBVA Empfehlungen für barrierefreie Planung von Verkehrsanlagen - Welche Entwurfs- und Ausführungselemente zum Abbau von Barrieren werden künftig verbindlich?

Dr. Markus Rebstock, Erfurt