Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • DVWG Vortrag am 12.12.2019
    Automatisiertes und vernetztes Fahren - Inwieweit muss unsere Infrastruktur angepasst werden? [mehr]
  • Modul BVwing 4.2 Bauplanungsrecht/Verkehrsrecht
    Information für die Studiengänge VWING für die aktuelle Klausurphase [mehr]
  • Änderung Veranstaltung Verkehrsrecht WiSe 2019/20
    Wichtiger Hinweis! [mehr]
  • Modulnoten "Verkehrssicherheit"
    Die Noten für das Modul "Verkehrssicherheit" hängen ab sofort am Lehrgebiet aus. Einsicht ist am... [mehr]
zum Archiv ->

DVWG Vortrag am 21.11.2019

Nachhaltige Verkehrsplanung in Leipzig - eine Mobilitätsstrategie für 2030

DVWG Vortrag am 21.11.2019 um 16.00 Uhr im Raum HD 35 zum Thema:

 

Nachhaltige Verkehrsplanung in Leipzig - eine Mobilitätsstrategie für 2030

 

Torben Heinemann, Verkehrs- und Tiefbauamt, Stadt Leipzig

 

Leipzig war in den vergangenen Jahren die prozentual am schnellsten wachsende Großstadt in Deutschland. Immer mehr Menschen wollen hier wohnen, arbeiten und leben. Damit die Lebensqualität erhalten und weiter verbessert werden kann, braucht es jetzt für die Zukunft hohe stadträumliche Qualität und Funktionalität auf Straßen und Plätzen sowie ausreichend Grün und Freiflächen. Denn Stadträume und deren Gestaltung beeinflussen die Qualität des urbanen Zusammenlebens maßgeblich.


So wie die Stadt selbst vollziehen auch die Mobilität und der Verkehr in der Stadt einen stetigen Prozess der Veränderung. Insbesondere vor dem Hintergrund des prognostizierten weiteren Bevölkerungswachstums und der erwarteten anhaltenden wirtschaftlichen Dynamik verlangt auch die städtische Mobilität angepasste Lösungen für die Anforderungen von morgen. Dabei gilt es, eine Vielzahl von Belangen zu berücksichtigen, untereinander abzuwägen und miteinander zu vereinen.


Die Mobilitätsvision für Leipzig sieht vor, Mobilität sicher, zuverlässig, sauber, bezahlbar und als Möglichkeit der Teilhabe für alle Bevölkerungsgruppen zu gestalten. Hierzu wurden mehrere Szenarien zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans beschrieben und für ein gesamtstädtisches Szenario weiterentwickelt. Im Ergebnis der Diskussion wurde im September 2018 das „Nachhaltigkeits-Szenario“ durch einen einstimmigen Stadtratsbeschluss ohne Gegenstimmen als Grundlage für die „Mobilitätsstrategie 2030 für Leipzig“ bestätigt. Die dazu vorzuhaltenden Verkehrssysteme sollen funktionsgerecht, sozialverträglich und umweltgerecht sein und umfassen Verkehrsanlagen für den Öffentlichen Personennahverkehr, für Kraftfahrzeuge und für den Fuß- und Radverkehr gleichermaßen.


Im Vortrag werden die Randbedingungen in Leipzig und der Szenarioprozess in Leipzig vor- und zur Diskussion gestellt.